Der Verein der Freunde des Deutsch-Polnischen Europa-Nationalparks Unteres Odertal e.V (Nationalparkverein)

Der Verein der Freunde des Deutsch-Polnischen Europa-Nationalparks Unteres Odertal wurde 1992 von Naturschützern, Wissenschaftlern, Kommunalpolitikern, Pfarrern, Industriellen und Hoteliers gegründet, um den noch jungen Nationalparkgedanken zu popularisieren und bei der Gründung eines Nationalparks behilflich zu sein. Eine wesentliche Voraussetzung für die Nationalparkgründung war der Erwerb der Flächen, die sich ganz überwiegend in privater Hand oder unter Treuhandverwaltung befanden. Dieser Flächenerwerb war nur im Rahmen eines Naturschutzgroßprojektes von gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung möglich, allein schon wegen seiner Dimension. Folglich hat der Verein als eine seiner ersten Aufgaben einen Förderantrag im Rahmen des Gewässerrandstreifenprogramms der Bundesrepublik Deutschland im Oktober 1992 gestellt und genehmigt bekommen.

 

Dafür sind der Nationalparkverein und der Naturschutz dem seinerzeitigen Umweltminister, Prof. Dr. Klaus Töpfer, und dem seinerzeitigen Staatssekretär, Clemens Stroetmann, (BMU) und der seinerzeitige Präsident des Bundesamtes für Naturschutz, Herr Prof. Dr. Martin Uppenbrink, zu großem Dank verpflichtet.


Der Verein hat folgende Ziele:

  1. Den Kauf und die langfristige Pacht geeigneter Flächen im "Unteren Odertal" sowie die Biotop- und Landschaftspflege auf diesen Flächen oder die Überlassung dieser Flächen für die natürliche Sukzession.
  2. Die publizistische, ideelle und finanzielle Unterstützung der Gründung und der Entwicklung des Deutsch-Polnischen Europa-Nationalparkes "Unteres Odertal" oder eines vergleichbaren Schutzgebietes.
  3. Die Förderung von Naturerlebnissen, der Umwelterziehung, des ökologischen Bewusstseins und der wissenschaftlichen Erkenntnisse durch geeignete Bildungs- und Forschungsvorhaben.
  4. Die Förderung des deutsch-polnischen Austausches und der europäischen Verständigung im Bereich des Natur- und Umweltschutzes, aber auch im politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Bereich.


Seit 2011 editiert der Nationalparkverein auch mindestens einmal im Jahr die Nationalparkzeitung Unteres Odertal, die in hoher Auflage insbesondere den Bewohnern der Region als wichtiges Informationsmedium kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

 

Gründungsvorsitzender war von 1992 – 1998 Dr. Helmut Gille, seit 1998 ist Thomas Berg Vorstandsvorsitzender. 
Der Verein der Freunde des Deutsch-Polnischen Europa-Nationalparks Unteres Odertal hat ordentliche Mitglieder, daneben auch eine große Anzahl von Freunden und Förderern, die sich dem Naturschutz im Allgemeinen und dem Unteren Odertal im Besonderen verbunden fühlen und die Naturschutzarbeit des Vereins auf vielfältige Weise unterstützen. Dazu gehören finanzielle Zuwendungen bis hin zu Nachlässen, genauso wie Hilfestellungen in Rat und Tat. Die ehrenamtlichen Mitwirkungsmöglichkeiten von Freunden und Förderern sind vielfältig. Sie reichen von der Tätigkeit der Exkursionsleiter über die Unterstützung bei biotopeinrichtenden Maßnahmen wie das Anlegen von Gehölzen und das Pflegen von Trockenrasen bis hin zur Betreuung von Nisthilfen und der Kontrolle des Vertragsnaturschutzes. Neben praktischen Tätigkeiten im Gelände sind aber auch Verwaltungsarbeiten im Büro oder eine Unterstützung in der Umweltpädagogik, also bei der Arbeit mit Kindern, hilfreich und erwünscht. Der Nationalparkverein ist also ein Mitmachverein, wo jeder in äußerst flachen Hierarchien eigenverantwortlich, aber in Gemeinschaft Gleichgesinnter die Arbeiten und Aufgaben übernehmen kann, die ihm persönlich Freude machen und seinen Fähigkeiten und Neigungen entsprechen.

   Thomas Berg
   Vorstandsvorsitzender

 

Der Verein bietet nicht nur eine auf die Wünsche und Interessen der Freunde und Förderer zugeschnittene Integration in die konkrete Naturschutzarbeit vor Ort, sondern mit seinen Nationalpark-Stammtischen und seinen regelmäßigen, umfassenden schriftlichen Informationen auch eine gründliche Teilhabe an den Problemen und Fortschritten der Naturschutzarbeit. Der Verein ist offen für neue Freunde und Förderer und würde sich freuen, Sie bei nächster Gelegenheit im Unteren Odertal begrüßen zu können.

Anschrift:
Verein der Freunde des Deutsch-Polnischen Europa-Nationalparks Unteres Odertal e.V. (Mail
Schloss Criewen
16303 Schwedt

Tel.: 0049 (0) 3332 21980
Fax: 0049 (0) 3332 219826


Spenden:
Konto-Nr.: 300 11 235
bei der Stadtsparkasse Schwedt
BLZ: 170 523 02


IBAN: DE11 1705 2302 0030 0112 35
BIC:   WELADED1UMX

Wenn Sie eine Spendenquittung benötigen, geben Sie bitte Ihre genaue Anschrift auf dem Überweisungsträger an. Danke.