Gatow

Tabakscheune bei Gatow

 

 

Der kleine, 3 km südlich der "Teerofenbrücke" gelegene Ort Gatow ist architektonisch stark vom Tabakanbau geprägt. Die hier angesiedelten, aus Frankreich vertriebenen protestantischen Hugenotten hatten den Tabakanbau aus ihrer Heimat in die Uckermark mitgebracht. Ihm verdankten die Menschen einen gewissen Wohlstand. Zahlreiche Tabakscheunen am Ortsrand zeugen noch heute von dieser Tradition. Allerdings ist der Tabakanbau nach der Wende unter marktwirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht mehr wettbewerbsfähig und weitgehend zusammengebrochen.

Komentarze

In erster Linie war Gatow ein Fischerdorf, auch vor dem Bau des Kanals.